Spielbericht HRK - RKH

Keine Versuche gegen den Vizemeister...

Das Spiel begann vielversprechend. Die Füchse machten in der Anfangsphase richtig Druck und ein Versuch lag in der Luft. Aber es viel kein Versuch, aber immerhin drei Punkte per Straftritt. Der RKH stand sich immer selbst im Weg und hatte dadurch im ersten Durchgang selten den Ball. Ohne Ball kein Angriff, so einfach ist das.

Einige Versuche wurden dem HRK mehr oder weniger geschenkt. Die Teams gingen mit 6:24 in die Halbzeit. Viel mehr passierte in der zweiten Halbzeit nicht mehr.

Lediglich zwei Versuche konnte der Gastgeber noch legen. Auf den ersten Blick liest sich das 6:36 gegen den Vizemeister gut, aber auch die Spieler wissen, dass da auch mehr drin gewesen wäre.

Am kommenden Wochenende gegen den RC Luxemburg muss eine Steigerung her um zumindest von dort Punkte mit heim zu nehmen.

Kader: Polheim, Gennaro, Otterbein, Geranovic(72.Min.Saczawa), Krapf, Kriemer(68.Min.Kienberger), Seifert, N. Rainger, Sayson, L. Biniak, Lotz(58.Min.Höhmann), L. Hees, T.Biniak, Apelt, Z.Hees

Punkte: Leon Hees 6

(JS)