Internationales Schülerturnier 2016

14. Internationales Schülerturnier am Martinsee

Nomen est Omen…bereits am Freitag spielte die U18 des RKH gegen die U18 des Rugby Klub Petrovice aus der Tschechischen Republik und eröffnete damit das 14. Internationale Schülerturnier des Rugby Klub Heusenstamm.

Am Samstag trafen sich dann über 500 Kinder und Jugendliche aus drei europäischen Nationen in den Altersklassen U8, U10, U12 und U14 am Martinsee, um den Sieger des Traditionsturniers auszuspielen.

 

U8:

Bei den Jüngsten in der U8 kämpften insgesamt 8 Mannschaften um die Pokale. Nach 12 munteren Vorrundenspielen und 3 Platzierungsspielen, trafen im Halbfinale die Erste vom SC 1880 aus Frankfurt auf die Rugby Kelten aus Krofdorf und die Zweite aus Frankfurt auf die Rugby Union Marburg.

Die schwarz-roten aus Frankfurt setzten sich jeweils durch und so kam es zum Finale Frankfurt I gegen Frankfurt II das Frankfurt I mit 5:2 gewinnen konnte. Das Spiel um Platz Drei gewann die Rugby Union Marburg.

Platzierungen:
Geteilter 7. RC Worms / RK Heusenstamm/TGS Hausen
6. TSV Handschuhsheim
5. SC 1880 III
4. TSV Krofdorf
3. RU Marburg
2. SC 1880 II
1. SC 1880 I

 

U10:

Das U10 Starterfeld war an diesem Wochenende das größte. Insgesamt traten 10 Mannschaften in zwei Vorrundengruppe aufeinander.

Die beiden Halbfinale wurden zu Begegnungen Tschechien gegen Deutschland bzw. Rumänien gegen Deutschland.

Im ersten 1/2 -Finale konnte sich die Erste aus Frankfurt gegen die Tschechen aus Petrovice durchsetzen. Im zweiten behielt die U10 des Gastgebers die Oberhand über die Rumänen von Timisoara.

Und so kam es zum erhofften Finale und auch spannendsten Spiel des Tages der beiden Rivalen aus Frankfurt und Heusenstamm. In einem sportlich fairen Krimi konnten die Gastgeber ein knappes 1:0 erkämpfen und hielten damit in der U10 den Pokal am Martinsee.

Platzierungen:
10. HSV Götzenhain
9. SC 1880 II
8. RU Marburg
7. Petrovice II
6. RC Worms
5. TGS Hausen
4. Timisoara
3. RK Petrovice
2. SC 1880 I
1. RK Heusenstamm

 

U14:

Die U12 Konkurrenz war mit einer weiteren Mannschaft aus Tschechien – Tatra Prag – gespickt. In zwei Vorrundengruppen konnte sich als einziges deutsches Team die Erste aus Frankfurt in die Halbfinale kämpfen. Dort trafen sie auf die Rumänen aus Timisoara und konnten diese klar mit 5: 0 besiegen. Im zweiten Halbfinale konnten sich Tatra Prag gegen ihre Nachbarn aus Petrovice durchsetzen.

Im Finale ließen die Frankfurter nichts anbrennen und setzten sich mit 15:0 durch.

Platzierungen:
8. SC 1880 II
7. TSV Handschuhsheim
6. RK Heusenstamm
5. TSV Wiedenbrück
4. RK Petrovice
3. Timisoara
2. Tatra Prag
1. SC 1880 I

 

U14:

Das Turnier der U14 musste aufgrund der Rekultivierung des Rasenplatzes 2 entfernt auf dem Rasenplatz 3 ausgetragen werden. In dieser Altersgruppe hatten 7 Mannschaften gemeldet, die den Sieger im Modus Jeder gegen Jeden unter sich ausmachten.

Nach insgesamt 21 hochklassigen Spielen konnten auch in dieser Altersklasse die schwarz-roten vom SC 1880 den Pokal an den Main entführen.

Platzierungen:
7. Spielgemeinschaft RC Worms/RC Mainz
6. RG Heidelberg
5. RK Heusenstamm/TGS Hausen
4. Victoria Linden
3. Tatra Prag
2. TSV Handschuhsheim
1. SC 1880 Frankfurt


Nach knapp 100 Spielen an diesem Tag – übrigens bei bestem Rugby-Wetter – wurden die Pokale vom Sportkreis Vorsitzenden Peter Dinkel an die strahlenden Spielerinnen und Spieler der 33 Mannschaften verliehen.

Und so endete das 14. Internationale Schülerturnier des Rugby Klub Heusenstamm wie es begann, mit einer Begegnung Tschechien gegen Deutschland. Abgeschlossen wurde das Turnier mit der Begegnung der U16 aus Petrovice gegen eine U16 des Gastgebers aus Heusenstamm.

Der Rugby Klub Heusenstamm bedankt sich bei allen Vereinen aus Nah und Fern für einen sportlich fairen Tag im Sinne unseres Sportes! Von A bis Z lief es rund. Das ist aber nur möglich durch viele helfende Hände. Auch hier Dank an alle die sich bei Planung und Durchführung dieses Turniers eingebracht haben.

Ein besonderer Dank an alle Schiedsrichter! Vom jungen/alten Anfänger, über den englischen Routinier bis zum Bundesliga-Schiedsrichter!

Danke auch unserem Medic-Team auf ihren heißen Rollern!

DANKE an alle, dass ihr unsere Gäste wart…bis zum nächsten Mal am Heusenstammer Martinsee!

(HS)